Press "Enter" to skip to content

Was ist ein Wärmepumpentrockner?

Was ist ein Wärmepumpentrockner – hier finden Sie die wichtigsten Informationen

Selbst bei Trocknern gibt es verschiedene Arten. Ein Trockner mit Wärmepumpe ist die Weiterentwicklung eines Kondenstrockners – ein Kondenstrockner muss die Luft beim Trocknen ständig erwärmen, da die warme Luft mit der Feuchtigkeit gemeinsam herausgeblasen wird. Beim Wärmepumpentrockner wird hingegen ein Wärmetauscher benutzt.

Wie funktioniert ein Wärmepumpentrockner?

Wenn Sie die nasse Wäsche in die Trommel des Trockners gefüllt und das Gerät eingeschaltet haben, wird die trockene Luft
erhitzt und in die Trommel geleitet.
Mithilfe der erhitzten Luft, wird der Wäsche Feuchtigkeit entzogen. Wenn die Feuchtigkeit von der warmen Luft aufgenommen
wird, wird sie aus der Trommel durch entsprechende Filter geleitet. Zum Schluss gelangt sie zum Kondensator.
Im Kondensator wird die warme Luft abgekühlt, wobei die Feuchtigkeit in Form von Kondenswasser abgegeben wird. Bis zu
diesem Punkt ist der Prozess identisch wie bei einem Kondenstrockner.
Ein Trockner mit Wärmepumpe verfügt allerdings über einen zweiten Kreislauf – dieser besteht aus einem Kühlmittel. Mithilfe
dessen wird die Luft im Kondensator abgekühlt. Bei der Abkühlung wird die Wärme vom Kühlmittel aufgenommen und
gespeichert.
Das Kühlmittel gibt die Wärme an einer anderen Stelle wieder ab, um die Luft erneut zu erwärmen. Die erwärmte Trockenluft
wird wieder in die Trommel des Trockners geleitet, damit Sie erneut Feuchtigkeit aufnehmen kann.
An dieser Stelle ist der Unterschied zum Kondenstrockner eindeutig: Während die Wärme nach der Kondensation von einem
Kondenstrockner nach außen abgegeben wird, wird diese vom Wärmepumpentrockner gespeichert und für den nächsten
Trockenvorgang gespeichert.
Aus diesem Grund wird der Raum vom Kondenstrockner aufgeheizt, was bei einem Trockner mit Wärmepumpe nicht der Fall ist.
Gerade das ist der Grund, warum Wärmepumpentrockner im Gegensatz zu herkömmlichen Wäschetrocknern weniger Energie
verbrauchen.

Trockner mit Wärmepumpe: Was sind die Vor- und Nachteile?

Wärmepumpentrockner sind in den vergangenen Jahren nicht nur deutlich besser, sondern auch wesentlich günstiger geworden. Da ein Trockner im Haushalt zu einem der größten Stromfresser gehört, lohnt sich die Anschaffung eines neuen, besonders sparsamen Wärmepumpentrockners.

Die Vorteile
Wärmepumpentrockner gehören der Klasse mit der höchsten Energieeffizienz an. Das bedeutet: Der Energie- und Stromverbrauch der Trockner mit Wärmepumpe ist geringer, als von der EU vorgeschrieben wird. Im Vergleich zu klassischen Kondensations- oder Ablufttrocknern kann mit dem energiesparenden Wärmepumpentrockner reichlich an Strom gespart werden – somit senken auch die Energiekosten nachhaltig.

Ein schonender Umgang mit Ressourcen wie Strom oder Wasser ist in der heutigen Zeit von entscheidender Bedeutung. Hierzulande gibt es zwar keine Wasserknappheit und auch kaum Stromausfälle – dennoch steigen die Kosten für diese immer weiter an. Allein die Kostensteigerungen sollten einen ausreichend motivieren, über den Austausch des alten Trockners durch einen energieeffizienten und moderneren Wärmepumpentrockner nachzudenken.

Nachteile von Trocknern mit Wärmepumpe
Wärmepumpentrockner haben tatsächlich auch Nachteile. Das ist der größte Nachteil: Für kleinere Wohnungen mit eng anliegenden Nachbarwohnungen eignen sich Trockner mit Wärmepumpe eher schlacht. Der Grund: Sie verursachen deutlich mehr Lärm als Kondensations- oder Ablufttrockner. De Weiteren sind die Anschaffungskosten bei einem modernen Wärmepumpentrockner höher. Hier müssen Sie also genau kalkulieren, wann sich Kauf eines Wärmepumpentrockners im Verhältnis zum bestehenden Kondensationstrockner wirklich lohnt.

Fazit

Zur neuesten Trockner-Generation gehört also ein modernen und energiesparende Trockner mit Wärmepumpe. Beim Kauf achten viele Menschen heutzutage auf die Energieeffizienz von elektrischen Geräten im Haushalt. Hier gilt schließlich die Faustregel: Vergleichen lohnt sich! Immerhin hatten Wäschetrockner bislang den Ruf, die Rechnung für den Strom in die Höhe zu treiben. Vor allem im Winter können die Vorzüge eines Trockners bei der Wäschepflege geschätzt werden. Mit einer modernen Innovation wie der Wärmepumpentechnologie können Nutzer von Wäschetrocknern eine Menge Energie und somit auch Geld sparen. Selbst für Nutzer mit einem hohen Anspruch im Hinblick auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit kann der Wärmepumpentrockner eine optimale Alternative zur Wäscheleine bieten.

Wäschetrockner-Test.de ist ein Projekt der Habbymedia GmbH